Dringend FLUGPATEN von Lissabon nach Frankfurt/Stuttgart gesucht ✈

23559468_147513222547365_744173138038095604_n

Vielleicht findet sich so Jemand für unsere zwei Hunde, die auf gepackten Koffern sitzen und in Deutschland sehnsüchtig erwartet werden.

received_10155064042093715 received_10155064042808715

 

Dem Flugpaten entstehen natürlich keine Kosten und wir sorgen für die gesamte Organisation.

Kontakt: info@hundehilfe-portugal.org
Kerstin Müller: 06232-312 33 33

Ofelia und ihre Hunde sagen DANKE!

Ofelia

heute ist das Futter bei Ofelia in Portugal angekommen. Sie und natürlich alle ihre Hunde haben sich wahnsinnig über die 150 kg Trockenfutter und 12 Dosen Rinti gefreut.
Danke Cris, dass Du das Futter die letzten 100 km zu Ofelia gefahren hast/Thank you very much Cris for bringing the food to Ofelia!

Wir danken allen Spendern von Herzen, dass Ihr diese Hilfsaktion möglich gemacht hab!

Ihr seid einfach wunderbar!

 

Hydra und eine unserer portugiesischen Heldinnen

Hydra und Ana

Der kleinen Hydra geht es zusehends besser, auch wenn Sie mittlerweile schon drei mal wegen Ihrer komplizierten Hinterbeinfraktur operiert werden musste.
Die kleine Maus hatte bisher ein schweres Schicksal und jetzt wird es doch langam Zeit für ein eigenes Zuhause!
An dieser Stelle noch einmal:

Herzlichen Dank an alle Spender, die geholfen haben Hydras Operationen möglich zu machen.

Hydra im OP

Hydra im OP

1

Hydra nach der OP

Hydra nach der OP

Vom Horror-Tierheim zu einer jungen, dynamischen Initiative. Ein toller Wandel!

Als ich 2006 das erste Mal im städtischen Tierheim von Evora war, bot sich mir ein Bild des Horrors. Ich sah eingepferchte, abgemagerte, verängstigte Hunde, die ich nicht einmal zum Fotografieren aus dem Zwinger holen durfte. Sie wurden nicht medizinisch versorgt, schwer vernachlässigt und mir wurde eine Adoption verweigert.
Nur über Strohmänner konnten wir einige Hunde retten.

Daisy

Erklärtes Ziel des damaligen Amtsveterinärs war es die Tiere schnellstmöglichst zu töten, auch wenn das Tierheim genug Platz hatte. Er war ein Sadist und für ihn galten die Hunde als Abfallprodukte, die es schnell zu entsorgen galt.
Der Höhepunkt der Brutalität dieses Mannes war das „Liefern“ von gesunden Hunden aus dem Canil an die Universität zu Versuchszwecken! Die Hunde überlebten diese Versuche nie.
Nachdem dieser Skandal bekannt wurde, schlossen sich in Portugal einige sehr engagierte Tierschützer zusammen und zogen durch alle juristischen Instanzen, um diesen Mann zu stoppen. Es dauerte sehr lange, aber letztendlich wurde der zuständige Amtsveterinär seines Dienstes enthoben.
Das Canil hat sich nun von einer Horror-Tötungsstation zu einer tollen Initiative mit engagierten jungen Menschen und einer netten zuständigen Tierärztin gewandelt!
Auf der Suche nach Adoptanten sind die Hunde nun sogar im portugiesischen Fernsehen und in einer Fotoaustellung zu sehen!
https://www.facebook.com/video.php?v=1609592649259124&fref=nf

Dennoch: einigen von ihnen droht das Einschläfern, wenn sich nicht bald Adoptanten finden, da das Tierheim überfüllt ist…

Bei Interesse an einem der Hunde bitte Kontakt über uns: info@hundehilfe-portugal.org

Sabu sucht endlich ein Zuhause!

Halloooohoo, ich bin der Sabu!

Sabu

Sabu

Seit kurzem bin ich in Bochum zu Gast und warte hier gespannt auf meine eigene Für-immer-Familie.
Hier mal meine Eckdaten: 6 Jahre alt, 12 kg leicht, 40cm groß, frisch kastriert und gebürtiger Portugiese. Geimpft, gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet bin ich natürlich auch.

Was ich kann: ich fahre gut im Auto mit, kann ein paar Stunden alleine bleiben, ich habe kein Problem mit Katzen, ich mag Kinder, ich komme gut mit anderen Hunden zurecht, ich laufe schön an der Leine und auch ohne Leine klappt es schon, denn ich behalte meine Menschen immer im Auge. Bin ja saufroh endlich Menschen um mich zu haben, vorher war ich jahrelang im Tierheim und da war Menschenkontakt ja leider Mangelware. Jetzt genieße ich das Schmusen mit meiner Pflegefamilie und genieße mein neues Leben im Deutschland.

Sabu6

10702105_729400703809807_9134736748537688907_n

Was ich noch nicht kann: ich höre noch nicht auf Kommandos und verstehe gar nicht, was die Menschen von mir wollen. Doof bin ich nicht, also keine Sorge, das wird schon noch mit etwas Geduld und Spucke .

Was ich mir wünsche: ich wünsche mir eine eigene Familie, die sich auf mich einstellt und mich zu schätzen weiß. Man sagt, ich sei ein ganz lieber und lustiger Schatz…was auch immer das bedeutet, ich freue mich auf Besuch in Bochum und bin gespannt mein neues Frauchen / Herrchen kennen zu lernen.
Kontakt: 0176-56998203 oder info@hundehilfe-portugal.org

Es wäre schön, wenn Sabus Suche überall geteilt werden könnte!

Ich freu mich auf Euch! Bis dahin, Euer Sabu

Sabu rennt